Pilgern in Lippe

Der Seele Zeit geben. Die Weite der Felder genießen, im Wald die Stille fühlen, Kirchen als Orte der Ruhe und Kraft und der Begegnung erleben.

Pilgern in Lippe führt von Kirche zu Kirche durch die vielfältige und reizvolle Landschaft Lippes im Teutoburger Wald. Insgesamt 24 Kirchen am Wegesrand, historische Stätten und Naturdenkmäler laden Sie auf dem 162 km langen markierten Weg ein, dem kulturellen Erbe nachzuspüren.

Viele der Kirchen sind als „offene“ Kirchen verlässlich (von April bis Oktober) geöffnet, weil sie mit ihren schlichten oder kunstvoll ausgestatteten Räumen Menschen zur Verfügung stehen möchten: als Räume der Stille, Orte der Begegnung, Zeugnisse der Kultur und Geschichte, Orte der inneren Sammlung und des Gebetes.

Blomberg, das in vorreformatorischer Zeit Wallfahrtsort war, bildet mit der Klosterkirche das Zentrum des Weges.

Die gastgebenden Kirchengemeinden freuen sich darauf, im Rahmen ihrer Möglichkeiten Pilger*innen zu unterstützen und Geschichten über die eigene Gemeinde und ihre Menschen erlebbar werden zu lassen.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Monika Korbach (links), Hevi Rohde (rechts)
Lippische Landeskirche 
Bildungsreferat 
Leopoldstr. 27 
32756 Detmold  

Tel. 05231/976-742
pilgern@lippische-landeskirche.de 
www.pilgern-in-lippe.de

Service für Pilgerinnen und Pilger:

Telefonische Beratung zu Kartenmaterial, Wegetappen, Unterkünften etc. Zusendung des Booklets „Pilgern in Lippe“ und Pilgerpass (7,50 € plus Versandkosten)