Home Events Vom Durschschreiten der Welt (des Glaubens)

Datum

Jun 11 2022

Uhrzeit

10:00 - 16:30

Vom Durschschreiten der Welt (des Glaubens)

VOM DURCHSCHREITEN DER WELT (DES GLAUBENS) – PILGERWEGE, LABYRINTHE, WALLFAHRTEN UND PROZESSIONEN

In unserer Zeit, in der wir immer mehr „Strecken zurücklegen“, hat das „Wege beschreiten“ eine neue Wertigkeit bekommen. Menschen wandern oder pilgern in dem Bewusstsein: „der Weg ist das Ziel“, ohne dass ihr Ankommen von einer optimalen Route ohne Zeitverlust diktiert wird. Was in früheren Zeiten für viele Menschen Notwenigkeit war, ist heute Freiraum zur Fitness oder Selbstfindung geworden.

Schon seit alters her ist das „Auf-dem-Weg-sein“ eine mächtige Metapher für das Leben und den Glauben, der viele Menschen in kleinen und großen Pilgerzügen, manche sogar in einer lebenslangen Pilgerfahrt nachgegangen sind. Doch auch kurze Wege im Rahmen der Gottesdienste oder im Kreuzgang eines Klosters, selbst das Durchschreiten eines Labyrinths diente der gleichen meditativen Versenkung wie der weite, gefahrvolle Gang nach Santiago de Compostella.

Die Tagung stellt Beispiele vergangener Glaubenswege vor, um mögliche Potentiale dieser Vorbilder für unsere Zeit aufzuspüren.

Leitung: Dr. Hildegard Erlemann (Kunst- und Kulturhistorikerin)
Sa 11.06.2022 10.00 – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
44135 Dortmund

Kosten: 35,00 € (Kursgebühr, Verpfl.)
Ansprechpartnerin und Anmeldung: 
Annegret Petersen
0231 5409-15
annegret.petersen@ebwwest.de